Aktuelles Heft

Ausgabe 7/19

Aufsätze

  • Wohlfahrt: Die einheitliche Rechtsfolgenentscheidung im Jugendstrafrecht, insbesondere im Falle von mehreren Taten in verschiedenen Altersstufen
  • Nadeborn/Irscheid: Erzwingung von Zugangsdaten im Strafverfahren

Entscheidungen

  • BGH: Ablehnung wegen Beteiligung des Richters an einer Vorentscheidung
  • LG Dessau-Roßlau: Nichtbestellung eines vom Angeklagten gewünschten Verteidigers nur bei entgegenstehendem wichtigem Grund
  • BGH: Anforderungen an die Bezeichnung der Urkunden, die Gegenstand des Selbstleseverfahrens sind
  • BGH: Anforderungen an wirksame Anklageschrift als Verfahrensvoraussetzung
  • BGH: Einfordern einer RVG-Gebühr erhält die konkludente Erklärung, dass die tatsächlichen Voraussetzungen ihrer Entstehung erfüllt sind
  • BGH: Tatbeendigung bei § 299 StGB erst mit vollständiger Umsetzung der Unrechtsvereinbarung m. Anm. Ruppert
  • LG Ulm: Die Versagung von vollzugsöffnenden Maßnahmen allein aufgrund eines Ausweisungsverfahrens ist ermessensfehlerhaft